Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Buchungen
1.1 Mit Ihrer mündlichen oder schriftlichen Buchung, die bei Snowsports - Kitzbühel e. U. oder einer unseren Verkaufsstellen getätigt wird, kommt zwischen Ihnen und Snowsports - Kitzbühel e. U. als Veranstalter ein Vertrag zustande. Sie erkennen durch ihre Buchung diese allgemeinen Geschäftsbedingungen als Bestandteil des Vertrages zwischen Ihnen und dem Veranstalter an.

2. Unsere Leistungen
2.1 Den Umfang der vertraglichen Leistungen entnehmen Sie der Leistungsbeschreibung unserer Angebote sowie den Angaben in unserer Bestätigung/ Rechnung.
2.2 Nicht inbegriffen sind Anreisekosten, Bus oder Taxitransfers sowie Verpflegung und Getränke.
2.3 Sonderwünsche können nach Absprache mit dem Veranstalter berücksichtigt werden. Allfällige Mehrkosten werden vom Kunden getragen.

3. Haftung
3.1 Jeder Teilnehmer an den Kursen und Touren von Snowsports - Kitzbühel e. U. ist sich bewusst, dass er an einer Abenteueraktivität teilnimmt, die nicht den Komfort und die Sicherheit einer üblichen Pauschalreise bieten kann. Die besonderen Gefahren und Risiken im Gebirge, in Schluchten und auf Seen sind vielfältig und daher nicht gänzlich auszuschließen. Durch Ihre Buchung erkennen Sie diese Gefahren und Risiken an. Die Haftung für alle Schäden und Ansprüche gegenüber Snowsports - Kitzbühel e.U. und den Skilehrern, Skiführern, Canyoningführern, Skippern wird auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.
3.2 Versicherungsschutz ist Sache des Teilnehmers. Der Abschluss einer umfassenden, gültigen Unfall- und Krankenversicherung, die auch Bergungskosten einschließt, wird vorausgesetzt.
3.3 Der Veranstalter ist berechtigt, für die optimale Leistungserbringung die Dienste Dritter in Anspruch zu nehmen. Snowsports - Kitzbühel e. U. haftet nicht für Handlungen, Versäumnisse oder Unterlassungen von Drittleistern.

4. Programmänderungen
4.1 Bei unsicheren Wetterverhältnissen behalten wir uns aus Sicherheitsgründen vor, das Programm abzuändern und Ortsverschiebungen vorzunehmen. Der Teilnehmer erklärt sich durch seine Buchung damit einverstanden. Allfällige Mehrkosten die daraus entstehen können, gehen zu Lasten des Teilnehmers.

5. Rücktritt durch den Kunden
5.1 Der Kunde kann jederzeit vor der Durchführung einer Aktivität oder einer Tour vom Vertrag zurücktreten. Maßgeblich ist das Datum der schriftlichen Rücktrittserklärung beim Veranstalter. Bei Unfall oder Krankheit werden gegen Abgabe eines ärztlichen Attestes, das von einem praktizierenden Arzt oder Spital aus der Region ausgestellt sein muss, die nicht benutzten Kurstage zurückerstattet. Witterungsbedingte Einschränkungen, schlechtes Wetter, Lawinengefahr usw. berechtigen zu keiner Rückerstattung. Kann ein Kurs oder eine Lektion wegen Ausfalls der Liftanlagen nicht durchgeführt werden, so wird Ihnen die Lektion gutgeschrieben.
5.2 Die folgenden Stornierungsgebühren werden Ihnen im Falle eines Rücktritts verrechnet:
30 - 15 Tage vor Beginn      =25%
14 -   8 Tage vor Beginn      =50%
 7 -   1  Tage vor Beginn     =75%
am Durchführungstag      =100%
Außerhalb dieser Fristen wird Ihnen bei Stornierung eine Bearbeitungsgebühr von 40.- € pro Person bzw. max. 120.- € pro Auftrag berechnet.
5.3 Bricht ein Teilnehmer die Aktivität vorzeitig ab oder tritt sie gar nicht an, so hat er keinen Anspruch auf Rückerstattung.

6. Rücktritt durch den Veranstalter
6.1 Der Veranstalter ist berechtigt, die Aktivität auch kurzfristig abzusagen, wenn ein Kurs/ eine Tour infolge höherer Gewalt, Sicherheitsbedenken oder extremer Wetterverhältnisse nicht durchgeführt werden kann. Bitte beachten Sie, dass eine gefahrenfreie Durchführung der Aktivität im Interesse aller liegt. In diesem Falle sind wir bestrebt, Ihnen ein Ersatzdatum anzubieten. Ansonsten werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Eine weitergehende Haftung kann nicht übernommen werden.
6.2 Der Skilehrer, Skiführer, Canyoningführer, Skipper ist berechtigt, Teilnehmer, die gegen unsere Geschäftsbedingungen verstoßen, insbesondere jene die für die Tour notwendigen Voraussetzungen nicht aufbringen, von der Tour auszuschließen bzw. abzubrechen. In diesem Falle entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung.
6.3 Bei allen Gruppenkursen/ Touren besteht eine Mindesteilnehmerzahl. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis zwei Tage vor Durchführung des Kurses/ der Tour vom Vertrag zurücktreten. Ein weitergehender Anspruch ist ausgeschlossen.

7. Teilnahmebedingungen
7.1 Jeder Teilnehmer sichert zu, die für die ausgewählte Tour notwendige physische und psychische Voraussetzungen, die in der Ausschreibung der Tour angeführt werden, mitzubringen. Die Teilnehmer sind verpflichtet, den Veranstalter über allfällige gesundheitliche Probleme in Kenntnis zu setzen. Bitte beachten Sie, dass der Konsum von alkoholischen Getränken, Drogen oder anderen bewusstseinsverändernden Mitteln vor oder während der Aktivität untersagt ist. Den Teilnahmebedingungen des Veranstalters sowie den Weisungen der Tourenführer und des Hilfspersonals vor Ort ist strikte Folge zu leisten. Bei Missachtung behält sich der Veranstalter vor, fehlbare Gruppen oder Personen von der Aktivität auszuschließen. Dabei entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

8. Zahlungsbedingungen
8.1 Die gebuchten Aktivitäten sind im Voraus zu bezahlen. Erfolgt die Buchung 30 Tage oder mehr vor dem Beginn der entsprechenden Aktivität, so ist nach Erhalt unserer Bestätigung/ Rechnung eine Anzahlung von 50% zu leisten. Die Restzahlung ist spätestens 20 Tage vor Aktivitätsbeginn zu begleichen. Bei Buchungen von weniger als 20 Tagen vor Beginn der Aktivität ist der Gesamtbetrag sofort zu bezahlen. Nicht rechtzeitig geleistete Zahlungen berechtigen den Veranstalter, vom Vertrag zurückzutreten. Allfällige Stornierungsgebühren werden gemäß Ziffer 5.2 beim Kunden eingefordert.

9. Gerichtsstand
9.1 Ausschließlicher Gerichtsstand ist Kitzbühel. Es gilt österreichisches Recht.